Mittwoch, 19. Dezember 2018
Unser Verein
VSV Benthe e.V.
Read more ...
Fußball beim VSV
für alle Altersklassen
Read more ...
Unsere Tennisabteilung
für Jedermann.
Read more ...
Benther Berg Lauf
jedes Jahr.
Read more ...

3. Runde Kreispokal - 22.08.2018

VSV Benthe – VfL Eintracht Hannover = 1:7 (0:5)

Der VSV Benthe verabschiedet sich vom Kreispokal

Der VfL Eintracht Hannover war die klar bessere Mannschaft, das Ergebnis zeigt es deutlich. Das muss man anerkennen. Die Niederlage tut zwar weh, doch jetzt können wir uns mit voller Kraft auf die Punktspiele konzentrieren.

Der VfL begann seinen Torreigen in der 6. Minute und ging mit 0:1 in Führung. Ab der 19. Minute spielte der VSV Benthe nach einer roten Karte nur noch zu zehnt und versuchte sich einer starken Kreisligamannschaft zu erwehren. Doch der VfL legte in der 20. Minute mit dem 0:2 nach, gefolgt vom 0:3 in der 22. Minute. Weitere neun Minuten später (31.) erhöhte der VfL auf 0:4 und in der 34. Minute schossen sie zum 0:5 Halbzeitstand ein.

In der zweiten Halbzeit steigerte sich entweder der VSV Benthe (in den letzten Spielen war immer die zweite Halbzeit die Bessere) oder die Gegner vom VfL Eintracht Hannover ließen es etwas geruhsamer angehen. Bei einer 0:5 Führung kann man sich das ja auch mal erlauben. Jedenfalls dauerte es bis zur 80. Minute bevor der VfL das nächste Tor zum 0:6 erzielte. Und siehe da, in der 85. Minute gelang dem VSV Benthe durch Marcel Eckhold der Ehrentreffer zum 1:6. Doch der VfL stellte in der 88. Minute den alten Abstand wieder her und erzielte den 1:7 Endstand.

Das Spiel ging zwar relativ hoch verloren, doch lasst die Köpfe deswegen nicht hängen Jungs. Jetzt heißt es, das Spiel möglichst schnell vergessen und abhaken. Den Blick konzentriert voraus auf die kommenden Spiele richten und die Fehler von heute nicht wiederholen. Es warten noch 23 Punktspiele auf uns und ich bin mir sicher ihr holt dabei etliche Punkte. Also, der Fokus ist jetzt die 1. Kreisklasse und dort ein guter Tabellenplatz am Ende der Saison. Sollen sich doch die Anderen um den Kreispokal streiten.

 

VSV Benthe

Marco Schubring

Holger Müller (ab 68. Min. Michael Grell) – Eric Wehling – Laurin Weide –

Friedhelm Zaage – Patrick Wolf – Marcel Eckhold –

André Peters (ab 80. Min. Benjamin Meyer) – Sebastian Hontzia – André Schäfer – Tom Günther (ab 26. Min. Fabian Wolf)

Das nächste Spiel:

So., 02.09.18 um 15 Uhr

VSV Hohenbostel : VSV Benthe


 

2. Runde Kreispokal - 12.8.2018

LSV Alexandria – VSV Benthe = 1:4 (0:1)

Ein neuer (alter) Besen übernimmt den Haushalt

Am vergangenen Dienstag wurde kurzfristig die Entscheidung gefällt, dass Andreas Hechler und der VSV Benthe in Zukunft getrennte Wege gehen. Andreas Wilmsmeier übernahm bereits am Donnerstag das Zepter und kehrt somit zu seiner alten Wirkungsstätte zurück. Der Wechsel scheint gelungen zu sein.

Nach nur einer Trainingseinheit mit der Mannschaft wurde Andreas Wilmsmeier ins kalte Wasser geschmissen und musste zum Pokalspiel die Mannschaft aufstellen und betreuen. Sein Einstand ist geglückt.

Bereits in der 4. Minute gelang es dem VSV Benthe mit 0:1 in Führung zu gehen. Ein Pass von Andre Schäfer erreichte Patrick Wolf, der den Treffer erzielte. In der 22. Minute hätte Alexandria fast den Ausgleich geschafft, scheiterte aber an Marco Schubring, der mit einer guten Parade zur Ecke klären konnte. Der VSV Benthe blieb weiterhin am Drücker, was ein satter Pfostenschuss von Friedhelm Zaage in der 26. Minute bewies. In der 39. Minute kam es leider schon zu einer verletzungsbedingten Auswechslung. Gute Besserung, Julius Dittschlag.

In der ersten Minute der zweiten Halbzeit gelang Andre Schäfer wieder ein sehr guter Pass, der dieses Mal Marcel Eckhold erreichte. Marcel fackelte nicht lange und erhöhte den Spielstand auf 0:2 für den VSV Benthe. In der 55. Minute war es erneut André Schäfer, der den nächsten Torschuss vorbereitete und wieder einen guten Pass auf Marcel Eckhold schlug. Das 0:3 zappelte im Netz. Friedhelm Zaage versuchte in der 75. Minute die Führung weiter auszubauen, doch leider ohne Erfolg. In der 78. Minute musste der VSV Benthe zwar den Anschlusstreffer zum 1:3 hinnehmen, ließ aber weiterhin in seinen Bemühungen nicht nach als Sieger vom Platz zu gehen. In der 85. Minute markierte Tom Günther dann mit seinem Treffer zum 1:4 den Endstand des Spiels und der VSV Benthe zieht in die 3. Runde des Kreispokals ein.

Es war ein gutes Spiel auf hartem, trockenem Boden. Dem neuen Trainer Andreas Wilmsmeier gelang ein sauberer Einstand und wir wünschen ihm auch weiterhin viel Erfolg.

Der VSV Benthe wünscht Andreas Hechler für seinen weiteren Lebensweg alles Gute und viel Erfolg. Wir bedanken uns bei ihm für eine gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren.

VSV Benthe

Marco Schubring

Malte Rumpf – Laurin Weide – Friedhelm Zaage – Patrick Wolf –

Marcel Eckhold – Jonathan Skarabis (ab 46. Minute Tom Günther) – André Peters –

Julius Dittschlag (ab 36. Min. Michael Grell) –

André Schäfer (ab 75. Min. Sebastian Blocksdorff) – Patrick Kiontke


 

1. Runde Kreispokal - 29.7.2018

SC Elite – VSV Benthe = 3:5 nE (1:0)

Die Kür ist beendet, die Pflicht beginnt

Vor dem ersten Punktspiel am kommenden Sonntag stand die erste Pokalrunde im Kreispokal an. Der VSV Benthe musste beim SC Elite antreten. Nachdem in der regulären Spielzeit nicht allzu viel zusammenlief, musste ein Elfmeterschießen die Entscheidung bringen.

In den ersten 10 Minuten passierte nicht viel. Doch in der 11. Minute zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt und gab einen Elfmeter für den SC Elite. Diesen Strafstoß hätte wahrscheinlich nicht jeder gegeben, zumal der Spieler sich ein bisschen zu theatralisch fallen ließ. Dem SC Elite gelang dadurch die 1:0 Führung, die bis zur Halbzeitpause gehalten werden konnte.

In der zweiten Halbzeit änderte sich nichts am bisherigen Spielverlauf. Es blieb ein Spiel ohne besondere Höhepunkte. Vielleicht lag es auch an den Temperaturen, dass keine der beiden Mannschaften über sich hinauswachsen konnte. Die Platzverhältnisse waren auch nicht die Besten. Auf dem harten und trockenen Boden versprangen immer wieder die Bälle. In der 75. Minute konnte dann André Schäfer endlich für den VSV Benthe den Ausgleich zum 1:1 erzielen. Das war dann auch der Stand nach 90 Minuten und die Entscheidung musste ein Elfmeterschießen fällen.

André Schäfer trat als erstes an und verwandelte seinen Elfmeter zum 1:2. Der erste Schütze des SC Elite konnte zum 2:2 verwandeln. Nun trat Marcel Eckhold an und vollendete zum 2:3. Der SC Elite zog zum 3:3 nach. Der nächste Benther Schuss ging leider an die Latte, doch auch Elite konnte den nächsten Elfer nicht verwandeln. Unser Torwart Marco Schubring konnte den Schuss halten. Friedhelm Zaage, unser vierter Schütze, traf zum 3:4. Der vierte Elfmeter vom SC Elite konnte erneut nicht verwandelt werden. Als letztes trat Tom Günther für den VSV Benthe an, der mit seinem Treffer zum 3:5 das Weiterkommen in die nächste Runde klar machte.

Beim ersten Pflichtspiel der Saison 2018/19 konnten wir mit Glück gewinnen. Für die weiteren Spiele muss sich unsere Mannschaft aber noch deutlich steigern. Bei unserem Potential an Spielern, bin ich mir aber sicher, dass uns das auch gelingen wird.

VSV Benthe

Marco Schubring

Malte Rumpf – Patrick Wolf – Laurin Weide (ab 46. Min. Friedhelm Zaage) –

Marcel Eckhold – Jonathan Skarabis (ab 46. Min. Julius Dittschlag) –

Sebastian Hontzia (ab 66. Min. André Peters) – André Schäfer – Maurice Wiechens – Tom Günther – Patrick Kiontke