Mittwoch, 21. August 2019
Unser Verein
VSV Benthe e.V.
Read more ...
Fußball beim VSV
für alle Altersklassen
Read more ...
Unsere Tennisabteilung
für Jedermann.
Read more ...
Benther Berg Lauf
jedes Jahr.
Read more ...

16.09.2018

6. Punktspiel

SG 05 Ronnenberg II - VSV Benthe = 0:4 (0:3)

So hatten wir es uns erhofft

Wir wollten das Derby gegen Ronnenberg unbedingt gewinnen und dieses Mal setzten wir den Wunsch in die Tat um. In der ersten Halbzeit war der Siegeswille der Mannschaft deutlich zu spüren, in der zweiten Halbzeit war die Handbremse etwas angezogen. Trotzdem landeten drei Punkte im Gepäck.

Der erste Versuch kam von Patrick Wolf in der 6. Minute, doch er scheiterte am Ronnenberger Torwart. In der 10. Minute erhielten die Benther einen Freistoß in der Mitte der Ronnenberger Hälfte. André Schäfer trat an und verwandelte, mal wieder direkt, zum 0:1. Ein Eckball von André Schäfer erreichte in der 16. Minute Patrick Wolf, der per Kopfball auf 0:2 erhöhte. Das 0:3 entstand wieder durch eine Standardsituation. Erneut ein Eckball von André Schäfer in der 31. Minute und dieses Mal war Tom Günther zur Stelle, um den Treffer zu erzielen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Die erste Halbzeit ist gut für uns gelaufen. Die Mannschaft erkämpfte sich immer wieder den Ball und gestaltete das Spiel nach ihren Wünschen. Ronnenberg leistete erstaunlich wenig Widerstand.

In der zweiten Halbzeit ließen es die Benther etwas ruhiger angehen. Sie waren bei weitem nicht mehr so dominant wie in der ersten Hälfte. Das kann auch mal nach hinten losgehen und den Gegner stärken. Zum Glück für uns wurde das Spiel  zwar ausgeglichener und die Ronnenberger bekamen etwas Aufwind, doch in der 51. Minute konnte André Peters den Spielstand auf 0:4 erhöhen. Das sollte eigentlich reichen. Tom Günther versuchte in der 75. Minute mit einem Fallrückzieher noch ein Tor draufzusetzen, aber es blieb beim guten Versuch.

Nach der enttäuschenden Niederlage am letzten Sonntag, hat die Mannschaft mit diesem Spiel die Fans wieder versöhnt. Der Sieg ist gut für das eigene Selbstvertrauen und bei einem Nachbarschaftsderby emotional gleich doppelt so viel wert. Die drei Punkte spülten uns zwar leider nicht in der Tabelle nach oben, aber der Anschluss konnte gehalten werden. Weiter so Jungs.

VSV Benthe

Marco Schubring

Malte Rumpf – Laurin Weide – Friedhelm Zaage (ab 82. Julius Dittschlag) –

Patrick Wolf (ab 63. Benjamin Meyer) – André Peters – Sebastian Hontzia –

André Schäfer (ab 52. Jonathan Skarabis) – Maurice Wiechens –

Tom Günther – Patrick Kiontke

 

Das nächste Spiel:

So., 23.09.18 um 15 Uhr

VSV Benthe : FC Can Mozaik