Mittwoch, 21. August 2019
Unser Verein
VSV Benthe e.V.
Read more ...
Fußball beim VSV
für alle Altersklassen
Read more ...
Unsere Tennisabteilung
für Jedermann.
Read more ...
Benther Berg Lauf
jedes Jahr.
Read more ...

09.09.2018

5. Punktspiel

VSV Benthe – 1. FC Germania Egestorf-Langreder III = 0:1 (0:0)

Marco Schubring verhindert eine höhere Niederlage

Der VSV Benthe muss sich bei seinem Keeper bedanken. Ohne dich Marco, wäre es ein größeres Debakel geworden. Danke für deinen Einsatz, ohne dich wäre die Niederlage deutlich höher ausgefallen.

Der 1. FC Germania Egestorf-Langreder spielte von Anfang an mutig auf und gab sich keine Blöße. Sie hatten als Tabellenletzter auch nichts zu verlieren, aber eine Menge zu gewinnen. Sie erspielten sich in der 15., 23. und 24. Minute gute Chancen, die sie, zum Glück des VSV Benthe, nicht verwandeln konnten. Erst in der 29. Minute ergab sich für den VSV Benthe durch Marcel Eckhold eine sehr gute Chance, als er einen Ball aus der Luft annahm und leider nur das Außennetz traf. In der 32 Minute, war es erneut Marcel Eckhold mit einem Schuss, der aber auch nicht zum Erfolg führte. In die Halbzeitpause ging es also mit einem 0:0.

Wer in der zweiten Halbzeit auf den VSV Benthe baute, wurde leider enttäuscht. Immer wieder bewahrte uns Marco Schubring mit exzellenten Leistungen vor einem Rückstand. In der 58. und der 59. Minute versuchten André Schäfer und Tom Günther den VSV Benthe in Führung zu bringen, was aber leider nicht gelang. Stattdessen rettete uns weiterhin unser Keeper. In der 74. Minute ging ein Kopfball von Tom Günther leider am Tor des Gegners vorbei und in der 75. Minute passierte das, was sich schon länger angekündigt hatte. Germania Egestorf-Langreder konnte das 0:1 bejubeln. Zugegeben, auch wenn ich es ungern tue, die Führung war voll und ganz verdient. Zwar versuchte Friedhelm Zaage in der 90. Minute mit einem Kopfball noch eine Ergebniskorrektur, aber diese misslang.

Ratlosigkeit nach dem Spiel, beim Trainer und den Zuschauern. Was war heute mit der Mannschaft los? Liegen uns Tabellenletzte nicht? Ist die Mannschaft zu überheblich ans Werk gegangen? Fragen, die nur die Mannschaft beantworten kann.

Jetzt heißt es, die Niederlage zu verdauen. Das heutige Spiel geht auf das Konto „Lebenserfahrung“ und muss abgehakt werden.

Nächste Woche beim Lokalderby gegen Ronnenberg müsst ihr wieder alles geben. Jungs, wir bauen auf euch, ihr bekommt das hin.

VSV Benthe

Marco Schubring

Benjamin Meyer – Malte Rumpf – Laurin Weide (ab 62. Fabian Wolf) –

Friedhelm Zaage – Patrick Wolf (ab 73. Jonathan Skarabis) –

Marcel Eckhold (ab 73. Holger Müller) – André Peters – André Schäfer –

Tom Günther – Patrick Kiontke

Das nächste Spiel:

So., 16.09.18 um 12:30 Uhr

SG 05 Ronnenberg II : VSV Benthe